Service Hotline:   +49 (0) 931 - 600580

Rote Augen jetzt informieren

Rote Augen können verschiedene Ursachen haben. Meist harmlos aber auch Krankheiten, können sich dahinter verstecken. Die wichtigsten Fragen werden auf dieser Seite geklärt.

Rote Augen Übersicht :

  1. Häufige Symptome bei roten Augen
  2. Mögliche Ursachen für rote Augen
  3. So können Sie rote Augen effektiv behandeln und wann sie zu Arzt müssen?
  4. Tipps für gesunde Augen


Häufige Symptome bei roten Augen


Erweiterungen und stärkere Durchblutung der kleinen Blutgefäße im Auge, lassen das Weiß des Auges rötlicher erscheinen. Sind die Augen gerötet, treten in den meisten Fällen weitere Symptome auf.

  • Brennende gerötete Augen
  • Tränende gerötete Augen
  • Juckende gerötete Augen
  • Trockene gerötete Augen
  • Schmerzende gerötete Augen
  • Entzündete gerötete Augen
  • Geschwollene gerötete Augen
  • Begleitende Symptome bei roten Augen, können einen Aufschluss für die Ursache geben. Kommen noch Beschwerden wie Juckreiz und Schnupfen dazu, liegt eine Allergie nahe. Auch eine Bakterielle Infektionen, falls zusätzlich noch die Augenlieder mit weißlichem Sekret verklebt sind, kann möglich sein. Ein Besuch beim Hausarzt oder Augenarzt wäre hier ratsam. Beschwerden können einseitig oder beidseitig auftreten. Viele Symptome wie z.B. Jucken, Tränen und zu trockene Augen sind meistens kein Grund zur Sorge, wenn man der Ursachen auf den Kern geht.

     

    Mögliche Ursachen für rote Augen


    Rote Augen kennt fast jeder, dabei können diese Ursachen dazu führen.

    • Schlafmangel, eine zu kurze Nacht oder Schlafstörungen
    • Zu langes arbeiten am Bildschirm
    • Klimaanlagen, Heizungsluft, Staub und Zigarettenrauch können die Ursachen für trockene und rote Augen sein. Diese Reizung des Auges klingen meist  von alleine schnell wieder ab.
    • Kosmetik, die reizt oder Allergien auslöst. Cremes und Wimperntusche können Inhaltsstoffe enthalten, auf die das Auge empfindlich reagiert oder auch eine Allergie auslöst.
    • Kontaktlinsen bei falscher Handhabung wie unsachgemäße Reinigung und Pflege der Linsen. Am besten ist eine Fachkundige Beratung, gerne in einer unserer über 70 Abele Optik Filialen. Zum Filialfinder 
    • Fremdkörper, Wimpern oder kleine Gegenstände die ins Auge fliegen, können auch zu einer Rötung führen.
    • Geplatzte Äderchen, meist harmlos können aber auch auf eine Krankheit hinweisen. Eine Blutung unter der Bindehaut, die durch schweres Heben, Niesen, Husten ein Sturz oder durch zu starkes augenreiben entsteht. Krankheiten in Verbindung von geplatzten Äderchen können Bluthochdruck, Blutgerinnungsstörrungen, Bindehautentzündung und Stoffwechselstörung sein.
    • Krankhafte Ursachen wie z.B. Bindehautentzündung, Hornhautentzündung, Entzündung der Lederhaut. Augenärzte kennen sich mit der Behandlung bei diesen Erkrankungen aus.

    So können Sie rote Augen effektiv behandeln


    Das können Sie tun:

    Schlafmangel vermeiden, dabei kann ein gutes Raumklima schon helfen. Lüften Sie mehrmals täglich und vergessen Sie nicht regelmäßig abzustauben. Achten Sie darauf, dass Sie eine auf Ihre Bedürfnisse, abgestimmte Kosmetik verwenden, die nicht zu Reizungen oder Allergien führen. Entfernen Sie Make-up und Kosmetikprodukte gründlich vor dem zu Bett gehen, mit einer sanften Reinigung.

    Entlasten Sie Ihre Augen beim Arbeiten am Bildschirm durch das Tragen einer Bildschirmbrille.

    Tragen Sie Kontaktlinsen? Wenn ja, auch da ist richtige Reinigung und Pflege von Kontaktlinsen ein wichtiges Thema. Eine Kontrolle der Augen sollte regelmäßig erfolgen. Die kompetente Kontaktlinsen Anpassung wird von unserem, in der Abele Optik Akademie geschulten, Fachpersonal durchgeführt.

    Augentropfen und Augenspray bei trockene Augen benutzen

    Falls Sie auf die Wirkung von Hausmitteln schwören, versuchen sie kühle Kompressen mit Wasser oder abgekühlten Tees (Kamille, Salbei oder Ringelblume). Kalte Kühlpacks oder Körnerkissen (z.B. Kirschkernkissen) sind eine gute Alternative und können Liderung der Beschwerden verschaffen.

    Wann Sie zum Arzt müssen?

    Bei Schmerzen und längeren Beschwerden, oder bei einer Entzündung sollten Sie einen Augenarzt zur Behandlung ihrer Symptome aufsuchen.

    Bei Verdacht auf eine Allergie oder Krankheit.

    Wenn sich zu den geröteten Augen noch mehrere Symptome gesellen.

    • Einschränkung der Sehschärfe
    • Sekret sowie Ablagerungen im und am Auge
    • Sehstörungen
    • Übelkeit und Erbrechen
    • Starke Augenscherzen
    • Ausschlag um die Augen
    • Fieber
    • Fremdkörper die zu einer Verletzung, Entzündung geführt haben
    Augenärzte kann man ohne Überweisung bei geröteten Augen aufsuchen.

     -

    Tipps für gesunde Augen


    • Gesunde vitaminreiche Ernährung, mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinken
    • Tragen Sie immer eine Sonnenbrille oder selbsttönende Gläser mit ausreichendem UV-Schutz.
    • Gönnen sie Ihren Augen eine Pause, schließen Sie die Augen für eine Weile
    • Bewegen Sie sich an der frischen Luft, schauen in die Ferne. Einfach ein bisschen Erholen
    • Sorgen Sie für ein gutes Raumklima mit genügend Luftfeuchtigkeit
    • Augentropen bei geröteten, trockenen Augen zur Behandlung verwende

    Noch ein wichtiger Hinweis!

    Der Artikel ersetzt keinen Besuch beim Augenarzt oder Augenoptiker. Von einer Selbstdiagnose ist immer abzuraten, suchen Sie sich rechtzeitig professionelle Hilfe.

    Zu den Filialen


    Abele Optik zählt mit zur Zeit über 70 Filialen zu den größten Optiker-Unternehmen in Deutschland. Und einmal sind wir ganz sicher auch in Ihrer Nähe.


    FAQ Rote Augen
    Als erstes sollten Sie die Ursache der geröteten Augen klären und falls nötig einen Arzt kontaktieren der eine fachliche Expertise stellt und für Sie die richtige Behandlung festlegt. Stehen die Rötungen eventuell in Verbindung mit dem Tragen von Kontaktlinsen, dann sprechen Sie bitte ihren Augenoptiker an.

    Eine Befeuchtung durch Augentropfen mit Hyaluronsäure kann, wenn das Auge gerötet ist, hilfreich sein. Blinzeln Sie häufiger, damit ist für eine ausreichende Versorgung mit Tränenflüssigkeit gesorgt.

    Machen Sie öfter eine Pause, bei geröteten Auge kann eine Überanstrengung vorliegen.

    Ein gesunder Lebensstil, treiben Sie Sport und eine vitaminreiche Ernährung.

    Vorbeugend, eine regelmäßige Kontrolle bei einem der Augenärzte in ihrer Nähe.

    Machen Sie einen Sehtest. Pauschal alle 2-3 Jahre, ab den 60. Lebensjahr im Abstand von 1-2 Jahren.

    Äußere Einflüsse wie Zugluft, Zigarettenrauch, Fremdkörper und UV-Strahlung kann eine Ursache sein. Vieren oder Bakterien die mit einer Erkältung einhergehen. Auch zählen Allergien dazu, wie z.B. Heuschnupfen. Die falsche Handhabung bzw. zu langes Tragen von Kontaktlinsen kann Rötungen auslösen.

    Ein weitläufiger Irrtum ist, Albinos hätten rote Augen. Das ist nicht richtig!

    Es kann Rot erscheinen, wenn aus einem bestimmten Winkel Licht ins Auge fällt und durch die Pigmentarmut, die Blutbahnen im Auge ausgeleuchtet werden. Genauso tritt der rote Augen Effekt bei Blitzlicht mit normal pigmentierten Personen auf.