Service Hotline:   +49 (0) 931 - 600580

Brillenpass einfach erklärt bei Abele Optik

Lesezeit: ca. 4 Minuten 

Ca. 47% der Menschen in Deutschland tragen eine Sehhilfe1, das heißt fast jeder Zweite ist Brillen- und/oder Kontaktlinsenträger. Wenn Sie bereits dazugehören oder gerade Ihre erste Brille erhalten haben, ist Ihnen ein Brillenpass mit Sicherheit schon begegnet. Was ein Brillenpass ist und wie seine Werte zu verstehen sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist ein Brillenpass?

Ein Brillenpass wird vom Augenoptiker erstellt. Er enthält wichtige Informationen über Ihre Sehstärke, zur Korrektur Ihrer Sehschwäche mithilfe einer Brille.

Wofür braucht man einen Brillenpass?

Ein Brillenpass dient Ihnen dazu, um später nachvollziehen zu können, ob sich Ihre Werte verändert haben.

Diese Daten befinden sich in einem Brillenpass

Brillenpass von Abele Optik: bei dem abgebildeten Brillenpass handelt es sich um Beispielwerte

Die wichtigsten Angaben des Brillenpasses sind Ihre persönlichen Sehwerte je Auge. Von links nach rechts: Sphäre, Zylinder und Achse. Die Abkürzung „R“ steht hier für das rechte und „L“ für das linke Auge. Daneben sind auch Ihr Name und Ihr Geburtsdatum enthalten. Zusätzlich finden Sie auf Ihrem Brillenpass von Abele Optik Ihren Berater / Ihre Beraterin, die Filiale, in der die Werte ausgemessen wurden sowie die jeweiligen Kontaktdaten.

Sehwerte richtig interpretieren

Damit Sie Ihren Brillenpass richtig lesen und verstehen, finden Sie hier eine kurze Erklärung der jeweiligen Sehwerte:

Sehstärke: Abkürzung: sph oder dpt Dieser Teil des Brillenpasses gibt den Grad der Fehlsichtigkeit an. Ein positiver Wert (z. B. +2,00) bedeutet, dass eine Weitsichtigkeit oder Alterssichtigkeit vorliegt, während ein negativer Wert (z. B. -3,50) auf Kurzsichtigkeit hinweist.
Zylinder: Abkürzung: zyl oder cyl Wenn Sie eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) haben, ist ein Zylinderwert im Brillenpass angegeben. Dieser Wert hat ein „+“ oder „-“ Vorzeichen, gibt aber betragsmäßig keine Aussage über die Höhe des Zylinders an.
Achse: Abkürzung: ach Dieser Wert gibt die Ausrichtung des Zylinderwerts in Grad „°“ an und hilft dabei, die genaue Position der Astigmatismuskorrektur in den Brillengläsern festzulegen.
Addition: Abkürzung: Add Dieser Wert ist relevant, wenn Sie eine Lesebrille oder eine Gleitsichtbrille benötigen. Er zeigt an, wie stark die zusätzliche Korrektur für das Lesen sein muss.
Pupillendistanz Abkürzung:PD Die PD ist der Abstand zwischen dem Pupillenmittelpunkt eines Auges zur Mitte des Nasenrückens. Sie ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Gläser korrekt ausgerichtet sind.
Sehstärke: Abkürzung: sph oder dpt Dieser Teil des Brillenpasses gibt den Grad der Fehlsichtigkeit an. Ein positiver Wert (z. B. +2,00) bedeutet, dass eine Weitsichtigkeit oder Alterssichtigkeit vorliegt, während ein negativer Wert (z. B. -3,50) auf Kurzsichtigkeit hinweist.
Zylinder: Abkürzung: zyl oder cyl Wenn Sie eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) haben, ist ein Zylinderwert im Brillenpass angegeben. Dieser Wert hat ein „+“ oder „-“ Vorzeichen, gibt aber betragsmäßig keine Aussage über die Höhe des Zylinders an.
Achse: Abkürzung: ach Dieser Wert gibt die Ausrichtung des Zylinderwerts in Grad „°“ an und hilft dabei, die genaue Position der Astigmatismuskorrektur in den Brillengläsern festzulegen.
Addition: Abkürzung: Add Dieser Wert ist relevant, wenn Sie eine Lesebrille oder eine Gleitsichtbrille benötigen. Er zeigt an, wie stark die zusätzliche Korrektur für das Lesen sein muss.
Pupillendistanz Abkürzung:PD Die PD ist der Abstand zwischen dem Pupillenmittelpunkt eines Auges zur Mitte des Nasenrückens. Sie ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Gläser korrekt ausgerichtet sind.

Weitere Informationen: Darüber hinaus ist das Ausstellungsdatum in der rechten oberen Ecke angegeben. Somit gibt der Brillenpass Aufschluss darüber, wann Sie Ihre Sehstärke wieder überprüfen lassen sollten. Alle Informationen rund um den Sehtest und wann ein Sehtest durchgeführt werden sollte, erfahren Sie hier.

Achtung! Die Sehwerte auf Ihrem Brillenpass stellen ausschließlich die Angaben für eine Brille als Korrekturhilfe dar und entsprechen nicht Ihren Kontaktlinsen-Werten. Der Grund hierfür ist der Abstand der Augenlinse zur Korrekturhilfe. Ein Brillenglas ist beim Sehen ca.1-2 Zentimeter vom Auge entfernt, während eine Kontaktlinse direkt auf der Augenlinse aufliegt.


Selbstverständlich bieten wir Ihnen in unseren Abele Optik Filialen den Service einer Kontaktlinsenanpassung zur Bestimmung Ihrer Kontaktlinsen-Werte an. Entscheiden Sie sich jetzt für mehr Flexibilität mit einer Kombination aus Brillen und Kontaktlinsen.

 -

Bewahren Sie Ihren Brillenpass am Besten in Ihrem Geldbeutel auf, damit Sie ihn bei Ihrem nächsten Besuch in einer unserer Filialen griffbereit haben.

Um sicherzustellen, dass Ihre Brille optimal auf Ihre Sehstärke ausgerichtet ist, sollten Sie Ihre Sehkraft regelmäßig kontrollieren lassen und so sicherstellen, dass Ihr Brillenpass immer auf dem neuesten Stand ist. Wenn Sie eine neue Brille benötigen, können Sie Ihren aktuellen Brillenpass als Referenz verwenden. Um sicherzugehen, dass Sie die richtigen Werte angeben, unterstützt Sie unser Optiker Fachpersonal gerne bei der Wahl der richtigen Brillengläser sowie der Eingabe Ihrer Sehwerte bei einer Online-Bestellung.

1 statista.com, "Anzahl der Personen in Deutschland, die Sehhilfen (Brille oder Kontaktlinsen) nutzen, von 2019 bis 2023", https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171243/umfrage/tragen-einer-brille-oder-von-kontaktlinsen/ , aufgerufen am 15.09.2023